Umschalttag

Bis jetzt war fernsehen langweilig, ab heute beginnt die digitale Neuzeit! Endlich können wir die Tagesschau in High Definition ansehen (sofern der Fernseher das schafft). Zur Feier des historischen Tages wurde beim Schweizer Fernsehen gerade auch noch in ein neues Studio und ein neues Intro (rot!) investiert. Das Studio wurde nötig – so habe ich es verstanden – weil man jetzt quasi jedes Stäubchen sehen kann und das geht natürlich nicht. Also raus mit den alten Röhrenfernseher, rein mit den Full HD-Wunderbildschirmen, die mittlerweile das halbe Wohnzimmer ausfüllen. Seit Wochen erhalten wir Informationen, wie wir es bei über 100 Sendern schaffen, unsere Lieblingskanäle wiederzufinden. Sendersuchlauf heisst das Stichwort, wobei ich irgendwo noch eine Anleitung haben sollte…

Eigentlich fehlen jetzt nur noch die gute Nachrichten, denn ehrlich gesagt: wer will schon Tod und Elend hochaufgelöst sehen?

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

2 Gedanken zu „Umschalttag“

  1. Heute abend gibts ja auch Fussball, falls es alle bis dahin geschafft haben. Die Rückmeldungen deuten auf einen guten Umsatz der Fernsehtechniker hin, die offenbar schon eine Warteliste führen. Ich gönne es diesen, stehen sie sonst doch meist unter Druck der Grossmediaverteiler.
    Und SP Wahlspots in HD? Ja, gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.