NewsGierig

Politblog von Pia Fankhauser

 

Wenn das Baselbiet ein Restaurant wäre

Dieser Artikel wurde am 9. Juli 2015 um 08:29 von Pia Fankhauser in der Kategorie Allgemein veröffentlicht und zuletzt am 7. Dezember 2015 editiert.
Tags: , , , , , , .

oder sonst eine Unternehmung, dann hätte es einen Businessplan und eine Strategie. Da es aber ein Kanton ist mit vielen Aufgaben, die auch als Service Public bezeichnet werden, wird es ein wenig schwieriger. Gestern durfte die Öffentlichkeit erfahren, dass die Medienkonferenz des Regierungsrates nicht ein Sparpaket kommuniziert, sondern eine Strategie. Nun kann aber eine Strategie nicht nur aus Zahlen bestehen, sondern eigentlich müsste die Frage lauten: Was für ein Kanton wollen wir sein? Diese Frage wurde offenbar nie gestellt und damit auch nicht beantwortet. Oder irgendwie schon: ein Sparkanton. Ein Kanton streicht sich zusammen. Was aber ist wichtig, was soll – um beim Restaurant-Bild zu bleiben – auf der Speisekarte stehen? Welches sind die wesentlichen Punkte, damit man hier leben will? Wie ein Rasenmäher alle Leistungen zu kürzen, kann es einfach nicht sein.

So bleibt nur: Bumann, übernehmen Sie! Nur eines kann der Restauranttester in diesem Falle nicht: das Restaurant schliessen.

WP_20140823_002

2 Comments

  1. 9. Juli 2015 • Daniel Amstutz

    Wichtig ist, dass der Gratin äusserst lecker aussieht.

Schreibe einen Kommentar

* Benötigte Felder