Hinter dem Horizont gehts weiter

ein altes Lied von Udo Lindenberg. Eigentlich wissen wir es ja, denken wir aber auch so? Sind wir fähig, auch einmal ausserhalb unseres Schemas zu denken? Schräg, quer, irgendwie?Gestern war wieder Studientag in Luzern. Es ging unter anderem auch um Schrödingers Katze, nicht um die Physik, sondern darum, wie schwierig es ist, wirklich zu verstehen. Thema war die IT-Unterstützung der Medizin. Moderne Systeme warnen z.B. vor Medikamenten-Interaktionen. Diese werden rot markiert. Nun geschieht aber folgendes: ÄrztInnen können vor lauter Warnhinweisen und Informationen viel schlechter entscheiden, ihre Augen folgen vor allem den roten Warnhinweisen. Es ist die Suche nach der Wahrheit, die es so absolut nicht gibt. Es bleibt die Erkenntnis, dass es neue Berufsfelder braucht. Jemand muss all die Informationen sortieren, löschen, gewichten. Wir ertrinken in den Daten, sammeln ohne Ziel wie ich meine e-mails (kann ja nie wissen, ob ich die eine wichtige nicht einmal brauche..). Die Diskussion ist eröffnet.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.