Leben mit Behinderung

Ein Wochenende im Zeichen der Menschen mit Behinderung. Gestern habe ich den Stand von procap Fricktal an der Expoduo in Sulz besucht. Leider war der Standort ziemlich unglücklich und ich hoffe, dass trotzdem einige Menschen den Weg dorthin gefunden haben. Herzlichen Dank an die Engagierten der Sektion procap Fricktal für ihren Einsatz!

Heute morgen ging es feierlich zu im Grossratssaal in Basel: die IVB feierte ihren 80. Geburtstag mit der Generalversammlung und einem Apéro. Da procap Nordwestsschweiz und die IVB denselben Vizepräsidenten haben und etliche gemeinsame Mitglieder war es eine Selbstverständlichkeit, eine kurze Grussbotschaft vorzutragen. Danke für die Einladung an die IVB und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit, denn der Präsident Marcel W. Buess wurde wiedergewählt und hat dieselbe Amtszeit wie ich bei procap NWS.

Leider ist das Thema „Fahrten für Behinderte“ noch lange nicht erledigt. Vor zwei Tagen erhielt ich wieder einen Telefonanruf deswegen. Das Leben mit Behinderung ist eben viel komplexer als in politischen Vorlagen. Es ist ein schwacher Trost, dass ein runder Tisch stattgefunden hat und wir in beiden Kantonen daran sind, rasch Lösungen zu finden. Im Sinne der Gleichberechtigung gilt der Grundsatz, dass der Wunsch nach Mobilität auch für Menschen mit Behinderung legitim ist, egal wie diese aussieht. Man stelle sich vor, gesunde Menschen müssten jedes Mal begründen, weshalb sie das Auto benutzen, statt den ÖV…

Dazu gehört auch die Integration von Kindern mit Behinderung in die Regelschule. Sollte da nicht auch der Grundsatz „die beste Schule für jedes Kind“ gelten?

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.