Erfolgreiche Kundgebung

Der 19. März 2012 geht in die Geschichte ein: zum ersten Mal in über 90 Jahren Verbandsgeschichte haben sich gestern 4000 (die Zahl stimmt!) PhysiotherapeutInnenvon physioswiss in Bern versammelt. Obwohl es geregnet hat, es kalt war und die Stimmung angesichts der ergebnislosen Verhandlungen mit den Krankenkassen auch nicht besonders fröhlich, war es ein toller, solidarischer Anlass. Danke an alle, die gekommen sind.

Santésuisse hatte schon am Wochenende versucht, eine Medienmitteilung zu lancieren und tat das dann am Montag. Diesmal habe ich aber in meiner Rede die Frage nach der Effizienz schon vorweg genommen. Wir PhysiotherapeutInnen schreiben Berichte an Krankenkassen und Ärzte gratis, ebenso sind alle Telefonate in der Pauschale inbegriffen. Telefonieren wir z.B. mit dem Hausarzt, kann er es abrechnen, wir aber nicht. Aus Effizienzgründen kann ich eigentlich also keine Berichte oder Telefonate mehr erledigen, schon gar nicht mit den Krankenkassen. Am 30. März hat physioswiss einen Gesprächstermin bei Bundesrat Berset. Es geht also voran.

Aus lokaler Sicht kann berichtet werden, dass der physioswiss Regionalverband beider Basel mit gegen 400 Mitgliedern nach Bern gereist ist. Der Basler Zeitung war die Kundgebung hingegen keine (!) Zeile wert, obwohl wir in allen online-Medien,im Radio, in der Tagesschau und in 10 vor 10 erwähnt wurden. Der Untergang der Titanic schafft zwei Seiten…Aktuell sieht anders aus, oder?

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Ein Gedanke zu „Erfolgreiche Kundgebung“

  1. Wie viele Informationen werden uns durch die BAZ vorenthalten? Ist es Absicht oder Dummheit?
    Von wegen Wirtschaft und so: PhysiotherapeutInnen tragen auch zur Wertschöpfung bei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.