Behinderung und Mobilität

Fahrten für Menschen mit Behinderung. Dieses Thema hat mich die letzten Tage ziemlich auf Trab gehalten. Ein Fahrgast hat mich auf die Problematik aufmerksam gemacht und ich bin der Sache nachgegangen. Wie so oft ist es (auch) eine Frage der Kommunikation, denn hätte der Herr vorher gewusst, wie viel ihn die Fahrt von Basel nach Rheinfelden kostet, hätte er sich vielleicht anders entschieden. Es ändert aber nichts daran, dass wir uns Lösungen überlegen müssen. Es ist wie bei der Pflegefinanzierung schwer zu verstehen, wieso von einem Tag (31.12.) zum anderen (1.1.) alles teurer wird. Als Präsidentin von Procap NWS ist es mir ein Anliegen, für alle Menschen mit Behinderung gute Lösungen zu finden. Wir leben in einer sehr mobilen Welt. Oft ist uns aber zu wenig bewusst, dass es trotzdem noch viele Hindernissen gibt. Was nutzt mir die tolle, rollstuhlgängige S-Bahn, wenn ich nicht zum Bahnhof komme oder nicht von dort weg? Wer je einen Menschen im Rollstuhl geschoben hat, kann sich an jeden Randstein, jede Schräge im Trottoir, jede Rampe erinnern. Gesunde Menschen lassen sich ungern einschränken, Menschen mit Behinderung geht es gleich. Man nennt dies Gleichstellung…

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.