Gegrilltes II

Gestern waren wir Gastgeber. Der König lud zum Bogenschiessen und vorgängigem opulenten Mahl. So opulent, dass heute Gegrilltes III auf dem Programm steht. Eigentlich wollten die Prinzessin und ich weniger Fleisch essen (ich weiss, man kann auch Gemüsespiesse und anderes auf den Grill werfen) und damit den CO2-Ausstoss minim verkleinern. Dieses Projekt verschieben wir nun auf die Werktage. Aber immerhin ist die Wiese, die irgendwann eine Magerwiese sein soll, gemäht und das Heu fein säuberlich aufgehäuft. Was mit den Ziegen geschieht, die dieses Heu dereinst fressen sollen, weiss ich nicht. Sich korrekt ökologisch zu verhalten, ist offenbar nicht ganz einfach. Grillieren gehört wohl nicht dazu? Der gestrige Tag war dank fröhlicher Gesellschaft wunderbar und für einmal unpolitisch und nicht medizinisch ;-).

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

2 Gedanken zu „Gegrilltes II“

  1. Habe es auch genossen! Vor allem das Heuen, wie zu Kindheitstagen. Mit dem Unterschied, dass das Heu nicht in die Scheune musste…

  2. REPLY:
    nicht? So eine eigene Wiese macht halt schon Freude. Hat auch so gut gerochen. Vielleicht sollte ich schlafen im Heu anbieten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.