Frühfremd

Die Sprache ist ja an sich etwas Spannendes. Kürzlich habe ich das Wort „frühfremd“ entdeckt. Gehört zuerst in der Harmos-Debatte und dann gelesen gross und fett auf der Titelseite des LVB (LehrerInnenverein Baselland). Es soll die Frühfremdsprachen bezeichnen (offenbar ein zu langes Wort…). Aber kann es einem nicht leid tun, dieses Wort? Es tönt, als würde es sich um ein Küken handeln. Zu früh und zu fremd auf dieser Welt. Ich bin frühfremd – aber das ist falsch genutzt. Hier geht es um das frühfremd? Tönt auch seltsam. Aber es ist nun mal hier, das Wort. Schauen wir, was wir daraus machen 😉

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.