Utilitarismus

Die Linkskurve war auf Reisen. Alle 4 Jahre darf die Volkswirtschafts- und Gesundheitskommission auf Staatskosten ein Reislein machen. Wir besuchten die „Trendtage Gesundheit“ in Luzern, samt Stadtführung und Essen. Die Vorträge waren nicht alle gleich spannend. Bei Vortrag Nummer 2 schliefen die einen ein, die anderen ärgerten sich. Dann kam der Ethiker Höffe zu Wort. Zum Thema „Innovation“ fiel ihm allerhand ein. Leider verstand ich Bahnhof. Als er die Gegensätze Kant und den Utilitarismus erwähnte, schaffte ich es immerhin, mir dies zu merken und zuhause nachzuschlagen. „Der Mensch strebt nicht nach Glück, nur der Engländer tut das“ wurde auch erwähnt. Ist von Nietzsche. Aber als der Ethiker auf Conti (Präsident der SwissDRG AG) traf, war auch er ratlos. Irgendwie war das tröstlich.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

3 Gedanken zu „Utilitarismus“

  1. REPLY:
    die verkannte Stadt! Nach all den Feuersbrünsten, Überschwemmungen und Schlachten ist sie doch eine ganz anständige Stadt mit Kultur geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.