Auf Abwegen

war ich gestern Abend in Bern. Nach dem Besuch der Abschlussfeier der Fachhochschule Gesundheit in Bern (kulturelles Highlight diesmal „siJamais„), fand ich mich plötzlich im Matte-Quartier statt im Hauptbahnhof wieder. Nun, Bern ist eine wunderschöne Stadt und die Laubengänge lohnen auch abendliche Spaziergänge. Einfach auf der anderen Seite wieder zurück, traf ich auf den Zytglogge-Turm und den richtigen Weg.
Anderen gehts da schlechter: Ein Töfffahrer traf heute Morgen auf ein Auto und ein Ausparkierer auf meine Praxis-Mauer. Bilanz: keine Verletzten, Blechschaden und eine nun runde Ecke. Irrwege scheinen in Mode zu sein.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.