Mit Maschinen mähende Männer

Darauf habe ich mich schon lange gefreut: eine Anhäufung von „M“s! Als Angehörige der Generation Garten habe ich die Feststellung gemacht, dass für viele Männer Gartenarbeit erst mit den Maschinen (GROSS! LÄRMEND!) richtig wichtig wird. Das mühsame Unkrautjäten und Hätscheln von Setzlingen wird weiblichen Händen überlassen, während Rasenmäher mit 4-Taktmotoren übers Grünland geschoben bzw. gefahren werden. Dann gibts natürlich auch ganz viele andere nette Geräte wie Kettensägen und Laubbläser, die das Interesse an der Natur erst richtig wach werden lassen…
Mit Müh‘ und Not habe ich mir ein Stück zukünftige Magerwiese gerettet, die bald mit Sense gemäht werden will. Dieses Gartenprojekt konnte nun beim König keine Begeisterung auslösen. Werde die Projektentwicklung journalistisch begleiten.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

3 Gedanken zu „Mit Maschinen mähende Männer“

  1. Männer und Maschinen… tolle Kombination! Konnte vor wenigen Tagen gerade ein super Auto ausprobieren (BMW 335i, Sport-Automatik-Getriebe mit Doppelkupplung 7-Gang, 6 Zylinder, 3 Liter Hubraum, über 300 PS, Biturbo), war genial, Preis allerdings 110’000.- mit allen Ausstattungen. War super zum Fahren! Soll ich noch weiter schwärmen???
    Bleibe aber bei meinem 10 Jahre alten Auto, Vernunft siegt, ab und zu auch bei Männer…

  2. REPLY:
    ein anständiger Blog. Von Autos schwärmen, ausgerechnet in der velolastigen Linkskurve, tz,tz,tz. Und vom Benzinverbrauch wieder kein Wort, typisch! Ich weiss, es gibt auch andere Männer, irgendwo….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.