Charmantes Chamäleon

schreibt coolen Blog. Mittlerweile ist der Chamäleon-Blog der einzige, den ich noch besuchen kann. Die Zeit fehlt. Da Frau Chamäleon aber meine Liebe zu Büchern teilt, ist es mir wichtig, in ihrer Tierwelt ab und an aufzutauchen. Ich würde ja Frau Chamäleon im „wirklichen“ Leben nicht erkennen, was das Ganze noch etwas geheimnisvoller macht. Mit den Jahren (ja, ja so ist es halt) erkennt frau aber die eine oder andere Gemeinsamkeit und fühlt sich so verbunden. Übrigens habe ich das jetzt nicht nur wegen des ominösen „C“s geschrieben (charmantes Chaos wäre ja auch was..), sondern weils mir wichtig war.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

2 Gedanken zu „Charmantes Chamäleon“

  1. Das ist aber nett! Ich freue mich ausserordentlich und werd`ja ganz verlegen…
    In der Tat wäre es äusserst spannend, sich ausserhalb der virtuellen Welt zu begegnen. Ich würde mich selbstredend nicht sofort zu erkennen geben, sondern lauter kryptische Andeutungen machen (und wahrscheinlich lediglich einen sehr verwirrten Eindruck hinterlassen). Aber wozu kann man schliesslich flugs die Farbe wechseln?

  2. REPLY:
    ich kann eben auch nett sein… Kryptische Andeutungen – wie hübsch! Werde auf meiner Fahrt also aufmerksam bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.