Bildung gemäss SVP

Wir diskutieren gerade die „Zuständigkeiten für die Beschlussfassung und Genehmigung von Stundentafeln, Lehrplänen und Lehrmittel“. Ein Mitglied der SVP hat sich gerade dahingehend geäussert, dass er ein Geschichtsbuch, das Bezug nimmt auf den Bergier-Bericht, nicht als Schulbuch akzeptieren kann. Das heisst nichts anderes, als dass wir zuerst die Lehrmittel politisch säubern und zwar im Landrat. O tempora, o mores! Wir haben schon ein Gremium: den Bildungsrat, der politisch und fachlich zusammengesetzt ist. Das sollte doch eigentlich reichen.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

2 Gedanken zu „Bildung gemäss SVP“

  1. Dass von der Rechtspartei diese Forderung kommt, erstaunt mich nicht. Doch mich macht wütend, dass die Grünen so was unterstützen und nicht merken, wie der Hase läuft.
    Dass die meisten Grünen wie auch die ehemals fortschrittliche FDP für Eintreten stimmten, ist für mich sehr bedenklich. Ich kann es kaum fassen: Lehrmittel und Stundentafel im Landrat diskutieren …. dazu braucht es fundiertes Fachwissen, was im Bildungsrat vorhanden ist.

  2. REPLY:
    Ein Grüner hat es immerhin gemerkt: Kaspar Birkhäuser, seines Zeichens Lehrer! Der Rest: zum vergessen, leider. Und die FDP ist eh in Auflösung begriffen, seit die UBS nichts mehr zahlt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.