Jung gegen alt

Die UBS wechselt ihre Konzernspitze. Interessanterweise jung gegen alt. Jahrgang 64 gegen Alter 66. Man habe niemanden sonst finden können. Finde es schön, wenn das Alter so geehrt wird. Darüber grübeln, wieso trotz Boni niemand diesen Job übernehmen kann (oder will?), will ich jetzt auch nicht…

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Ein Gedanke zu „Jung gegen alt“

  1. …übernimmt der Oswald, oder besser nicht. Er müsste rasch handeln, denn die UBS ist ein extremer Sanierungsfall. Mal sehen ob’s den Laden in einem Jahr noch gibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.