Karten

Mein Leben ist von Karten geprägt. Vor dem Diebstahl meines Portemonnaies habe ich das nicht so gemerkt, jetzt aber, bei der Organisation der Ersatzkarten, schon. Da gibt es sehr grosse Unterschiede bei der Nettigkeit und bei den Kosten. Am freundlichsten war Coop. Die Supercard wurde rasch und gratis ersetzt, mit einem netten Schreiben. Sehr mühsam dafür Postfinance. Zuerst bekam ich keinen Ersatz („Sie haben ja nicht gesagt, dass sie eine neue wollen…“) dann kostete das Sperren Fr. 30.00 und die neue Karte nochmals Fr. 20.00. Der Clou: erst nach 5 Tagen und einem Anruf kam die neue Karte. Das Halbtax kostete mich Fr. 30.00, der Tarifverbund Nordwestschweiz bequemte sich erst zu Ersatz, nachdem sich die Landeskanzlei dahintergesetzt hatte (der Kanton stellt das U-Abo). Meine neue ID kostete mich Fr. 70.00, einen Besuch auf dem Polizeiposten und ein neues Foto. Ich versuche es positiv zu sehen: da alle meine Kundenkarten auch weg sind (ich kann so schlecht nein sagen), hat sich wenigstens der Umfang des neuen Portemonnaies deutlich verringert.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.