Irritierend

Eigentlich dient ja ein Blog zuerst einmal der Schreibenden. Dann zur Information von Menschen, die einen nicht kennen, die man wahrscheinlich nie treffen würde, mit denen man irgendetwas gemeinsam hat. So weit, so gut. Irritierend finde ich nun, dass einige, die ich immer wieder sehe, im Blog lesen, was ich so tue. Beim Gespräch fällt dann häufig der Satz: ach, das habe ich schon in deinem Blog gelesen. Ja, dann. Was erzähle ich dann noch? So spannend ist mein Leben auch wieder nicht. Klar höre ich dann dafür zu. Manchmal sind es dann „Getroffene“, ich habe sie auf irgendeine Art beleidigt. Zumindest spüre ich das so. Worauf ich nun nicht mehr so drauf los schreiben kann. Ich schreibe ja auch nette Dinge, einfach nicht immer.
Muss jetzt zur Gemeindeverwaltung eine neue Identitätskarte bestellen. Vielleicht haben sie auch noch eine Identität auf Lager, die ich sonst nutzen kann 😉

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

3 Gedanken zu „Irritierend“

  1. Genau! Das passiert mir seit ich blogge auch hin und wieder. Da holt man gerade Luft um jemanden etwas zu erzählen und dann dieser Satz: „Ah, das habe ich schon in deinem Blog gelesen…“, da kann man nichts machen als die Luft halt wieder ungeredet raus zu lassen. Was ich jetzt genau darauf antworten soll, weiss ich auch noch nicht genau. Wie wärs mit:
    „Wer hat dir erlaubt in meinem Tagebuch zu lesen?“
    „Hast du vielleicht auch meinen Kalender im Kopf?“
    „hmpf“
    „Warte mal, ach ja, da ist noch eine offline gespeicherte Geschichte. Die könnt ich dir ja erzählen.“
    Bessere Ideen?

  2. REPLY:
    wenigstens bin ich da mal nicht alleine…Ich tendiere zu dieser Variante: „Ach, das ist doch alles nur erfunden! Ich erzähle jetzt wies wirklich war“. Dumm nur, dass ich ziemlich schlecht erfinden kann und immer über meine Wirklichkeit stolpere 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.