was wir

schon immer gewusst haben:Velo 2.0
Eine Veranstaltung der Mobilitätsakademie am 25. März 2009 in Brig

In den vergangenen Jahren erfuhr das Velo eine Renaissance, wie es bislang nur wenige Mobilitätswerkzeuge von sich behaupten können. Das Velo ist zum Universalverkehrsmittel geworden: auf den Wegen im Alltag, während der Arbeit auf beruflichen Fahrten und in der Freizeit sowie im Urlaub. Velo ist überall!

Gegenwärtig erfährt das Velo noch einen weiteren Schub -nämlich einen elektrischen. Als Vorreiter einer absehbaren Elektrifizierung grosser Teile des Individualverkehrs gibt das Elektrovelo heute den Ton der neuen Elektromobilität an. Voll beladen und mit der frischen Batterie an der nächsten Austauschstation in Bereitschaft, kennt das Elektrovelo keine Grenzen mehr.

Und morgen? Wohin geht die Reise des Velos? Was sind die Märkte, Produkte und Dienste für die Radfahrer der Zukunft? Diese und andere Fragen, möchte die Mobilitätsakademie auf ihrer 3. Zukunftswerkstatt am 25. März in Brig gemeinsam mit Ihnen und den anderen Teilnehmern aus Wirtschaft, Politik,
Planung und Forschung stellen – und natürlich auch beantworten.

Weitere Information finden Sie in Kürze unter www.mobilityacademy.ch.

Mit freundlichen Grüssen
Jörg Beckmann
Geschäftsleiter der Mobilitätsakademie

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

2 Gedanken zu „was wir“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.