Schade

ist, dass die Flexibilisierung des AHV-Alters nicht angenommen wurde. Gerade für Frauen hätte sie Verbesserungen gebracht.
ist, dass die Unverjährbarkeit für pornographische Taten an Kindern angenommen wurde. Nun verjähren zwar Mord und andere Scheusslichkeiten, aber nicht diese Taten.
ist auch, dass nicht mehr die freie Schulwahl unterstützen konnten.
Es zeigt einmal mehr, dass Abstimmungen, die über Drohungen geführt werden, am meisten Erfolg haben.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

2 Gedanken zu „Schade“

  1. REPLY:
    ja, sehr schade. Passt aber zum anderen :-(. Immerhin gings dem Verbandsbeschwerderecht besser. Muss ja mit wenig zufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.