krankes Auto

Mein Auto (sparsames Modell) zur Winterkontrolle gebracht. Als ich es wieder abholen will, teilt mir der Garagist meines Vertrauens mit trauriger Miene mit, dass die Batterie nur noch 15 % ihres Leistungsvermögens habe und darum ausgewechselt werden müsse. Ansonsten würde ich im Winter das Stehenbleiben rsikieren. Bei Krankheit wird nicht nach dem Preis gefragt und die Operation dauerte nur 10 Minuten. Die neuen Bremsen meines Velos haben 20 Franken gekostet. Fürchte, wenn die Garagenrechnung kommt, werde ich sicherheitshalber absitzen. Und mich einmal mehr wundern, warum so viele Autos unterwegs sind.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.