Die Einzige

Manchmal bin ich froh, dass ich in der Schule den Theaterkurs besucht habe. Eine Übung war, sich auf einen Stuhl zu stellen, die anderen waren das Publikum. Dann durfte man sich eine Reaktion wünschen, z.B. jubeln, klatschen, johlen. Ich wählte buhen (bitte keine psychologischen Abklärungen!). Dann musste man Namen und sonstige unerhebliche Dinge sagen und das Publikum tat, wie befohlen.
Gestern hat mir das sehr geholfen, war ich doch in der Landratsdebatte zur Initiative „Ja, Bildungsvielfalt für alle“ die Einzige meiner Fraktion, die sich dafür aussprach. Immer noch verstehe ich zwar die Ängste der GegnerInnen, aber nicht die Argumente. Was solls. Die Abstimmung findet übrigens am 30. November statt. Man kann zuhause ohne Publikum abstimmen.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

2 Gedanken zu „Die Einzige“

  1. Aber warum sind denn bei euch (fast) alle dagegen? Aus Solidarität mit den vielen in der Regel eher linksorientierten Lehrkräften? Aus Angst vor der Konkurrenz Privater? Aus Mitgefühl mit dem Modell Volksschule? Warum?
    Ach. Ich hätte wohl auch buhen gewählt. man soll sich ja fürs Leben abhärten mit solchen Uebungen. Obwohl: klatschen wäre doch auch mal was…

  2. REPLY:
    es gab auch Klatschende, einfach nicht in meiner Fraktion…Ich verstehe den Widerstand eben auch nicht. Vor allem hat er verhindert, dass andere Lösungen gesucht wurden. Z.B. ein Stipendienfonds für Eltern mit kleinen Einkommen oder eine Harmos-Pilotschule mit öffentlicher Trägerschaft etc. Sogar einige Lehrkräfte der öffentlichen Schule sind für die Initiative. Es herrscht die Angst vor den Eltern, die ihre Kinder aus Schulen nehmen, die offenbar nicht so beliebt sind. Man könnte ja auch diese Schulen ändern…Konnte ausserhalb des Saals dann sogar ein Mitglied des gegnerischen Komitees überzeugen, der mir zum Schluss noch eine Liebeserklärung (wirklich!) aussprach. Er war aber ein bisschen angetrunken, fürchte ich. Wozu zählt das? Klatschen wohl eher nicht, lallen eher 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.