Hausärzte und Benzin

Die Benzinpreise steigen, was mich als Vor-allem-Velofahrerin nur sehr beschränkt stört. Gefahren wird gleich viel, ist ja wichtig für die Wirtschaft. Keine Initiative, keine politischen Vorstösse. Mobilität ist uns viel wert. Dagegen sind die steigenden Krankenkassenprämien – begründet häufig mit den steigenden Gesundheitskosten – ein viel diskutiertes Thema. Nachdem jahrelang die Arzttarife gesenkt und Kontrollen und Sanktionen von seiten der Krankenkassen und des Bundes installiert wurden, wundert man sich, dass es immer weniger Hausärzte und -ärztinnen gibt. ÄrztInnen kann man eben weder nach China auslagern, noch fusionieren, noch produzieren sie Cervelats. Sie sind „nur“ für die Gesundheitsversorgung da. Und zahlen Steuern.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.