Lichtsensor

Der gestrige Tag hatte auch sein Helles. Erzähle von meinem Velolicht, das ständig leuchtet, was ja praktisch ist, aber nicht unbedingt nötig. Habe übrigens Nabendynamo, also energietechnisch i.O. Die Geschäftsführerin von Pro Velo Basel hat mir dann aber erklärt, dass mein Velo einen eingebauten Lichtsensor habe, vorausgesetzt ich würde den Schalter richtig nach oben schieben…Mein Velo merkt jetzt von alleine, wenns dunkel ist und schaltet dann das Licht ein. Wusste a) nicht, dass es das gibt und b) nicht, dass ich das habe. Aber schön, fahre ich mit einem Hightech-Velo durch die Gegend.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Ein Gedanke zu „Lichtsensor“

  1. Ich wusste auch lange nicht, dass meine Thermoskanne den Unterschied zwischen heissen und kalten Getränken automatisch erkennt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.