Linksliberal

Heute morgen gedacht: vielleicht sollte ich die Linksliberale Partei gründen? In der Erziehung gilt der Grundsatz, dass nur Sanktionen ausgesprochen werden, die dann wirklich auch durchgesetzt werden können. In Basel-Stadt ist es nun so, dass die Polizei die meisten Verbote gar nicht durchsetzen kann. Ein SP-Mann will nun die Bussen erhöhen (Stichwort „Littering“). Wie wäre es denn mit mehr Abfallkübeln, mehr Angestellten für die Reinigung, weniger Bewilligungen (!) für Fastfood-Verpackungs-Stationen?

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

5 Gedanken zu „Linksliberal“

  1. Was ist eine Fastfood-Verpackungs-Station?

    Abgesehen davon: Von der SP aus gesehen ein wenig liberal könnte es mir auch gefallen. Aber beim Littering-Problem nervt es mich schon, dass die Gemeinden schon jetzt so viel Personal und Geld aufwenden müssen, um ihm Herr zu werden. Da würde es mich auch reizen, die Verursacher zu büssen. Steht doch auch so im USG… 😉

  2. REPLY:
    wollte ja keine Werbung machen für die Burger-Grillbuden…ums Essen gehts ja dort eigentlich nicht.
    Ich kann mich erinnern, als die ersten Mcs eröffneten, wurde wie wild darum herum geputzt, damit es ja nicht hiess, sie seien am Schmutz schuld. Man hatte aber nicht mit der Mobilität der Leute gerechnet, die bald im Tram und überall assen und die Verpackung dort liessen, wo sie mit dem Essen fertig waren. Mittlerweile haben wir Ess- und Trinkverbot im Tram, Bussen für das Wegwerfen und Abfall überall. Votiere für Mehrwegverpackungen (japanische Bento-Box lässt grüssen)!

  3. für die Abschaffung der Sackgebühr. Die verschärft das Problem eklatant. Inzwischen wird man in unserem Städtchen an einigen Stellen zum Littering gezwungen, wenn man im Sommer sein Glacepapier entsorgen will: Weil einfach keine Abfallkübel mehr da sind (weil sonst zu viele Leute ihren Hauskehricht darin entsorgen würden). Ehrlich, ich neige ja sonst auch eher nach Linksgrün. Aber die Sackgebühr und das blöde Getue deswegen macht mich manchmal richtig wütend.

  4. REPLY:
    votiere auch für die Abschaffung. War übrigens vor 20 Jahren gegen die Einführung, ist also kein Meinungswechsel. Hatten damals in der SP-Sektion hitzigste Diskussionen: Sozial gegen Umweltschutz. Was kann eine junge Familie für ihre Windeln? Und kommt mir jetzt bitte nicht mit den auswaschbaren, das hatten wir auch schon. Fallen uns eigentlich bei jedem Problem nur Gebühren ein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.