Frauen in Pullovern

Letzte Woche die Männer in Anzügen, gestern abend dann Kontrastprogramm: Frauen in Pullovern. Versammlung der Physiotherapeutinnen zum Thema „PSK – Chance oder Ärgernis“. Ist alles etwas kompliziert, aber interessant war die Zusammensetzung: 90 % Frauen (so ist das in der Physiotherapie) und alle in Pullover gewandet. Da wir gemäss Tarifvertrag unsere Wirtschaftlichkeit von der Santésuisse überprüfen lassen müssen, bekommen wir teilweise nette Briefe, in denen uns erklärt wird, dass wir über dem Durchschnitt sind. Wenn wir begründen können, warum, dann dürfen wir weitermachen. Natürlich müssen wir alle unsere Zahlen darlegen, unsere Altersstruktur, warum wir Hausbesuche machen. Seit 1998 haben wir in Baselland den gleichen Taxpunktwert – man rechne mal die Teuerung. Aber Physiotherapeutinnen sind so ziemlich die unpolitischste Gruppe, die ich kenne. Trotzdem war der Ärger über den Mann von der Santésuisse spürbar. Ich habe eines gelernt: da ich keinen Brief bekommen habe, arbeite ich offenbar zu günstig 😉

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.