Freude herrscht

Blocher ist draussen und es gibt nichts, was meine Freude darüber trüben könnte. Dass eine Frau ihn ersetzt, ist das Sahnehäubchen. Ich gratuliere Frau Eveline Widmer-Schlumpf zu ihrem Mut und wünsche ihr viel Unterstützung. Ex-Bundesrat Blocher ist an seinem Menschenhass gescheitert, an Hohn und Spott, die er überall verteilt hat.
Für einmal ist die Taktik der SVP gescheitert. FDP und CVP haben eingesehen, dass eine Schweiz im Stile Blocher auch nicht in ihrem Sinne sein kann. Etwas spät – aber immerhin.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

5 Gedanken zu „Freude herrscht“

  1. Ich freue mich mit!

    Und Blocher war verärgert und hat der neuen Frau Bundesrätin nicht mal zur Wahl gratuliert. Wie tief unten ist das denn?

  2. REPLY:
    gaaanz tief. Frau erinnere sich, wie Ruth Metzler vor vier Jahren ihre Niederlage getragen hat und vergleiche. In der Niederlage erkennt man die wahre Grösse, war schon immer so.

  3. ja, und der Baselbieter Fraktionschef badete auch nicht gerade in wohlerzogenen Ausdrücken bei seiner Ansprache. Dafür hat sich Herr Clooney sichtlich gefreut.

  4. REPLY:
    Ja, ich könnte jetzt Sachen erzählen! Die drei B’s gingen ganz schön baden…Herr Clooney lässt übrigens schön grüssen und lässt mitteilen, dass es in der Wandelhalle ein Foto von ihm geben soll, dass ihn mit Espresso-Tasse zeigt.

  5. REPLY:
    Ich grüsse erheitert zurück. Dann erträgt er jetzt die schmeichelhaften Vergleiche mit etwas mehr Gelassenheit? Ich meine: es ist ja nicht so, als würde man unsereins mit Paris Hilton o.ä. vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.