Mit Biss und Bravour

Buch von Eilsa Streuli, die mit Frauen in Top-Positionen Interviews geführt hat. Leider hat das Buch für mich etwas sehr Frustrierendes: werde wohl nie in einer Top-Position landen. Dann habe ich die ganze Sache mit Kinderbetreuung und Partnerschaft nie so elegant hinbekommen wie die Frauen in diesem Buch (vielleicht weil Geld dabei schon etwas hilft?). Gestern habe ich mich zwischen Waschmaschine, Sitzung, Waschmaschine, Küche, Einkaufszentrum, Waschmaschine, Weihnachtsmarkt mit Freundin und Zirkusbesuch mit Mann hin- und herbewegt und hatte nie den Eindruck, das sei jetzt für die Welt enorm wichtig gewesen. Das Buch liegt immer noch auf dem Nachttisch und die Frau auf dem Cover schaut mich etwas hämisch an (scheint mir zumindest so)

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

4 Gedanken zu „Mit Biss und Bravour“

  1. warum fragt man auch immer die Frauen in Top-Positionen? Ich ärgere mich immer schwarz, wenn die in Interviews salopp sagen „och, das geht schon mit den Kindern“ und dabei haben sie eine Nanny und eine Putzfrau und eine Gärtnerin und einen Koch und der Gatte verdient auch noch 16000 pro Monat und die Heizung ist eine umweltfreundliche Umwälzpumpe und…
    Ich bin wohl frustriert.
    Tschuldigung.
    Und das Buch hab ich auch gar noch nicht gelesen.

  2. REPLY:
    würde ich auch nicht – tut der normalen Seele gar nicht gut. Das mit der Heizung kommt gar nicht vor, womit frau sieht, dass die vom wirklichen Leben keine Ahnung haben (unsere Heizung hat nämlich eine Frist bekommen, bis wann sie zu ersetzen ist, hoffentlich hält sie bis zum Sommer durch…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.