Resultate III

Das Resultat unserer Wärmedämmung ist, dass sich eine Maus (vielleicht sinds auch mehrere, ich sehe sie ja nicht) direkt über meinem Kopf im Dach eingenistet hat. Im Sommer ist sie immer um 5 Uhr aufgestanden und hat irgendein Dachteil angefressen. Was es bei uns am Dach zu fressen gibt, ist mir ja ein Rätsel. Scheints ist sie durch die Wärmedämmung an der Wand hochgelaufen, bis sie bei mir gelandet ist. Muss mal ein ernsthaftes Wort mit ihr sprechen. Geht ja nicht, dass sich eine Maus ein wärmegedämmtes Winterquartier sucht. Schliesslich gibts einen Garten (die Katzen kann maus ja ignorieren, sind eh alle fett).

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

9 Gedanken zu „Resultate III“

  1. REPLY:
    Gute Frage. Ihre Wahl fällt wohl auf mein Dach und ist damit für Katers unerreichbar. Wüsste jetzt nicht, wie dein Kater in die Wärmedämmung unseres Daches kommen könnte. Kann man wohl nur sagen: gut gewählt, Maus.

  2. REPLY:
    Darin ist die hier ansässige Katze aber auch ganz gross! Ihr Lieblingsplatz zur Zeit ist auf dem Fenstersims über dem Radiator. Dort hat man ein warmes Füdli und gute Aussicht.

  3. Ich hatte mal eine Zeitlang eine (wilde, freilaufende) Maus in meinem Zimmer. Die hatte ich vom Gartenhaus, wo sie in einem Gummistiefel wohnte, hereingebracht, um sie meinen Kindern zu zeigen, und – schwupps – weg war sie und wohnte fortan hinter den Bücherregalen und, wie wir später entdeckten, hatte sich in einem Karton mit Briefumschlägevorrat ein nettes Nest gebaut. Umschläge zu weichester Papierwolle zerschnitzelt …

    Manchmal saß ich am Schreibtisch und dann guckte von irgendeinem Buch plötzlich ein kleine Maus auf mich herunter. Nachts hörte man’s rischeln und rascheln irgendwo hinter den Schachteln. Putzig! Die Kinder waren völlig begeistert. Meine Frau weniger, aber die hat davon auch nie erfahren *unschuldig pfeif*

    Leider war dann auch mal die Ecke der teuren Lateingrammatik angenagt, und der neue graue Anzug hatte ein hübsches Loch an der Schulter …

    Irgendwann war die Maus dann weg. Auch ohne Katze. Wohl wieder ins Gartenhaus umgezogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.