Träume

Träume, an die ich mich erinnere, habe ich selten. Von Patienten träume ich noch seltener. Manchmal „besucht“ mich aber ein verstorbener Patient (meine Praxis heisst ja Geriamobil – das Alter ist ein wichtiger Teil) im Traum. Letzte Nacht auch. Es sind schöne Träume, in denen ich erfahre, dass es dem Menschen gut geht. Hat ja immer etwas Abgehobenes/Existenzialistisches von solchen Dingen zu erzählen, aber ich weiss, dass viele dieselben Erfahrungen machen. Prinzessin hat mir im zarten Alter von 5 Jahren erklärt, dass die Kinder sich ihre Eltern aussuchen und dann von ihrem Stern herunterkommen. Wenn man stirbt, geht man wieder zurück. Ein ewiger Kreislauf, ein tröstlicher Gedanke.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.