Winterzeit

Und wieder haben wir es hinter uns gebracht: alle Uhren umgestellt! Bin sicher, dass Funkuhren seit diesem Sommerzeit/Winterzeit-Spiel enormen Umsatz gemacht haben. Ich finde es nur mühsam. Dass wir damit keine Energie sparen, wissen wir schon lange. Dafür sind wir EU-kompatibel -auch schön. Zwar ist es am Morgen jetzt wieder hell, dafür abends dunkel, wenn ich nach Hause fahre. Sollte vielleicht. wie zu Beginn des Jahres, nur arbeiten, wenn es hell ist.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

6 Gedanken zu „Winterzeit“

  1. Das sollte eigentlich generell JEDER tun. Im Sommer arbeitet man dann halt für die dunklen Wintertage vor. Mir wäre das jedenfalls mehr als recht.

  2. REPLY:
    Ja! Wollen wir eine Partei gründen (bin etwas auf der Suche…)? Sommerpartei wäre doch nett. Der erste Schritt in Richtung Natur – wir passen uns dem Rhythmus von Tag und Nacht an. Könnte mir wirklich gefallen.

  3. REPLY:
    Ich fände es schade um die schönen Sommerabende, wenn ich dann mehr arbeiten müsste. Jetzt hingegen verpasse ich draussen ja nicht viel.

    Aber gründet ihr nur eure Partei… 😉

  4. REPLY:
    Du könntest ja aber auch am Morgen wirklich früh anfangen, dann hättest Du immer noch etwas von den Sommerabenden. Es ist ja im Sommer von etwa halb vier Uhr morgens bis elf Uhr abends hell.

  5. REPLY:
    Hab ich übrigens mal versucht. Im Sommer ’03 wars ja so heiss – Sommer ’04 durften meine Patientinnen schon um 7 Uhr antraben. Was ist passiert? Es hat geregnet und mein Experiment fiel buchstäblich ins Wasser, weil niemand um 7 Uhr im Regen zu mir kommen wollte. Nach dem Motto: „Take it as a sign“ Exüeriment wieder abgebrochen. Seither starte ich sommers wie winters um 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.