Geriatrie und Bruderholzspital

werde immer wieder gefragt, was ich zum Bruderholzspital und der Geriatrie so meine. 1. Ich stehe zu einem guten Bruderholzspital, mit einem Angebot, dass sich an den Bedürfnissen der breiten Bevölkerung orientiert. 2. Daraus folgt, dass die Geriatrie ein Teil davon sein muss, denn wir werden älter und brauchen dafür ausgerichtete Medizin (d.h. Ärztinnen, Pflege, Medikamente, Therapien). 3. Das Bethesda-Spital ist ein Belegarzt-Spital, privat, ohne Notfall-Abteilung und mit einem beschränkten Angebot. 4. Trotzdem kann es ein gutes Spital sein! 5. Wir müssen es in Baselland endlich schaffen, in Behandlungsketten (Spital-Arzt-Spitex-Angehörige-evtl. Pflegeheim) zu denken und zu arbeiten. 6. Dieses wird nicht durch einfache Lösungen wie den Einkauf von Leistungen in einem Geriatriezentrum erreicht, sondern durch den politischen Willen, dies zu tun.
Noch Fragen?

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.