Putzfrauen und Landrat

Vor einer Stundenhaben wir beschlossen, dass wir die Entschädigung der Landräte und Landrätinnen an die Teuerung anpassen und somit erhöhen. Wir bekommen also neu 50 Fr. pro Stunde (ein Landratstag dauert 5 Stunden) plus 4400 Fr. im Jahr plus ein U-Abo oder 70 Rp. pro Kilometer. Für viele tönt das nach viel und im Vergleich zur Entschädigung einer Putzfrau ist es das sicher auch. Immerhin ist es in der SP-Fraktion so, dass wir im Sinne einer Umverteilung einen Prozentsatz an unsere Partei abliefern. Zudem sind unsere „Nebensitzungen“, d.h. unsere zweieinhalbstündige Fraktionssitzung vor dem Landrat nicht bezahlt. Eines bleibt aber: die Putzfrauen bekommen nicht mehr, im Gegenteil bei ihnen wird im Kanton gespart. Mein Vorschlag: pro Kilometer 20 Rappen an die Putzfrauen des Kantons. So hat es jeder und jede selber in der Hand, wie wichtig anständig bezahlte Putzfrauen sind.

Autor: Pia Fankhauser

Nicht nur links denkend. Menschen, Politik, Medizin, Technik und das Leben beschäftigen mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.